Novelle bei Impressumspflicht

16. Juli 2012, 15:48 keine Kommentare

Seit 01.07.2012 ist völlig überraschend eine Novelle in Hinblick auf das Mediengesetzt in Kraft. Diese verschärft die bisherigen Pflichten bei der Offenlegung (Impressum) auch für Websites und Newsletter.

Hier die Änderungen im Überblick – genauere Details gibt es auf der Wirtschaftskammerseite Österreich:

Kleine Websites/Newsletter (keine redaktionellen Beiträge die die öffentliche Meinung beeinflussen, Präsentation des Medieninhabers)

  • keine Änderungen!

Große Websites/Newsletter Angaben wie bisher und zusätzlich (lt. portal.wko.at)

  • Bei Gesellschaften: Gesellschafter mit Art und Höhe der Beteiligung inkl. Treuhandverhältnissen und stillen Beteiligungen
  • Bei Gesellschaften, Stiftungen und juristischen Personen: Vertretungsbefugte Organe sowie Mitglieder des Aufsichtsrates
  • Bei Vereinen: Vorstand und Vereinszweck
  • Bei Stiftungen: Stifter und Begünstigte
  • Sind die anzugebenden Gesellschafter Ihrerseits wieder Gesellschaften, so sind auch deren Gesellschafter entsprechend anzuführen.

Sollten diese Punkte nicht eingehalten werden wird weiterhin gestraft wobei das Höchststrafmaß von € 2180,00 auf € 20.000,00 angehoben wurde!

Hinterlasse einen Kommentar